Stunde von Mank 2014 von Stefan Marouschek

L1100916
Zum 3. Mal war ich nun dabei bei diesem fetzengeilen Lauf der Seinesgleichen sucht. Das Erfolgsrezept zum Nachbacken liest sich wie folgt:
Man nehme 1 Stadt (Mank) und deren Einwohner. Nun teilt man die Einwohner durch Zwei und vergattert 1 Hälfte zum Laufen und plaziert die 2. Hälfte zum Anfeuern.
Man lädt noch ein paar Nicht- Manker ein weil ca. 300 Läufer Platz im Mixer (ein Rundkurs von knapp 1,1km) haben, wartet bis es finster wird und schaltet das Rührwerk ein. Und ab geht die Post. Exakt 1 Stunde lang.
Angetrieben durch die Fans, Boom- Boxen & Moderator wird die (Läufer)Masse nun im Kreis getrieben. Ein bisschen Nachheizen mit Fackeln entlang der Strecke damit nix in den dunklen Ecken liegen bleibt und von Zeit zu Zeit von der Labe nach Gespür nachgießen.
Nach 1 Stunde gibt’s einen Countdown, der Stecker wird mit lautem Knall gezogen und die angefangene Runde wird fertig gelaufen. Die nun herrlich fluffige Läufermasse wird von der Strecke abgezogen, das Ganze wird noch mit einem hübschen Feuerwerk drapiert und heiß serviert. Die Läufer mit den meisten Runden werden dabei ganz oben plaziert.
Und wem das Alles nicht schmeckt: Grillwürschtel gibt’s auch.
Die Maros freuen sich schon auf einen Nachschlag 2015.

Ergebnisliste

LG Euer Stefan