Marouschek VCM 2013

Vienna City Marathon 2013:
Was für ein Fest rund um den Laufsport! Kaum ist der letzte Schnee Geschichte, hatte jemand in der ganz obersten Etage den Wetterschalter auf „Happy Sunshine“ und „Donau so blau“ umgelegt. Die Stimmung unter den Rekord- Teilnehmern des Jubiläums- VCM und den jubelnden Menschenmassen entlang der Strecke war dementsprechend sensationell!

Meine Family als treueste Fans waren auch wieder mit dabei und überhaupt war es diesmal besonderes emotional weil es darum ging, meinen Sohn Markus bei seinem ersten Marathon zu begleiten. Und so wurde aus einem kurzfristig als Plan B gedachten Lauf (weil ich habs wieder mal geschafft, mich im Training gegen die Wand zu fahren und dabei ein bisschen WehWeh ausgefasst) der geilste Lauf ever.

Die Chance, mit seinem Kind dessen 1. Marathon zu laufen hat man eben nur exakt 1x im Leben (Jackpot, ich hab noch eine 2. Chance sollte ich Tochter Julia soweit bringen… ). Auch mein Bruder Paul durfte mit seiner Tochter Melanie erstmalig die HM- Distanz bestreiten. Gratulation an Melanie für diesen super Einstand!

Der Rest ist eigentlich Nebensache. Zu warm ja/ nein, Wadenkrämpfe ja/ nein, Bestzeitenjagd ja/ nein, alles hat seine Zeit und diesmal gings darum, ein unvergessliches Erlebnis mit nach Hause zu nehmen.
Es hat uns wie Blut durch die pulsierenden Adern von Wien gezogen.

Markus, Chapeau, sensationell die Zeit von 3h15min40s bei deinem ersten Antritt!!!

VCM Marous

LG Euer Stefan

Großartig, großartig und äähh…aja nochmals großartig!
Werd ich gewiss niemals vergessen. Kann nur das, was mein Vater bereits erwähnt hat, aus umgekehrter Perspektive wiedergeben. Dafür ein großes Dankeschön, Papa!!
Aus emotionaler Sicht wird dieser Marathon für mich persönlich kaum zu toppen sein..selbst wenn ich in Zukunft bessere Laufzeiten in’s Ziel bringen sollte.
Bin sehr stolz auf meine Cousine Melanie, die ihre persönlichen Erwartungen mehr als nur gesprengt hat!
Gratulation auch an alle anderen LCU-Läufer!

PS.: Ein Marathon-Event mit vier Marouscheks am Start nennt man übrigens Marouthon! 😉

Keep on running!!!!
Markus