RT Benefizlauf 2012

2 LCUler haben folgende Rennberichte geschrieben: …

Vorab die Ergebnisliste

Mayr Andi:

Weil wir von der LCU auch immer wieder beweisen, dass wir auch ein sehr sozialer Verein sind, war es selbstverständlich , dass einige beim Benefizlauf an den Start gehen.

Die Wetterbedingungen waren eigentlich ideal , einzig störend war der tiefe Boden auf der nicht befestigten Seite des Traisendammes . Die erste Runde war für mich etwas schwierig einzuschätzen , weil man nicht wusste wer lang(10,6) und wer kurz läuft . Nach den ersten 4 Km war aber schon ziemlich klar wer meine Gegner im Kampf um das Stockerl in der 40er sein werden. Meine pers. Zeitvorgabe war eine 42er egal ob hoch oder nieder, dass war aber heute für mich nicht zu laufen , die Beine sind schon sehr bald schwer geworden , ich musste mich mit einer 43:13 begnügen .

Mit dieser Zeit wurde es schlussendlich ein 6ter Gesamtrang und der 4 Platz in der AK . Der Peter und der Bernhard duellierten sich ganz toll und puschten sich dadurch zu sehr guten Zeiten . Gratulation auch an den Mini und den Gram Johann , unsere Altspatzen holten die Stockerlplätze an diesen Tag .

Mit einem „KEEP on RUNNING“

Peter Denk:

Der Wettergott hatte es wirklich gut mit uns gemeint (einige Stunden vor dem Start hatte es noch in Strömen geschüttet)

Andreas Mayr übernahm von Beginn an die LCU Führung, Berhard Ziegler und Ich bildeten in respektablem Abstand den zweiten Block der Pyhrianer.
Bernhard leistete wie auch schon beim Abendlauf wieder wertvolle Führungsarbeit, obwohl mir sein Tempo anfangs doch etwas zu anspruchsvoll war.
Die erste Runde absolvierten wir quasi im Zweiergespann.
Mit Beginn der zweiten Runde konnte Berhard dann aber deutlich Tempo zulegen und der Abstand zu mir vergrößerte sich ständig. Erst die auf den letzten Kilometern konnte ich dann wieder aufschließen und Dank der Motivation von Andreas (welcher uns auf den letzten fünfhundert Metern mit dem Rad begleitete und uns mit motivierenen Zurufen noch ein paar Prozent an Leistungssteigerung abrang) auch noch im Zielfinale etwas Zeit gut machen.

Alles in allem wieder eine gelungene Veranstaltung.