LCC Eisbärlauf 2

Laufbericht  von Stefan Marouschek

Eisbär die Zweite:

8-10 Grad plus & Sonne sind eindeutig zu warm für so ein Polarviech waren aber perfekt für die gesamt ca. 1200 Lauffreaks im Wiener Prater welche Distanzen über 7km, 14km, HM & 28km in Angriff nahmen.

Hoch motiviert auf Grund meiner Zeit vom 1. Lauf nahm ich mir wieder die 21,1 km vor.
Renntaktik war klar: „Da geht noch was“ stand in meinem Pflichtenheft und so ging ich diesmal schon von Anfang an beherzter ins Rennen mit dem Ziel, die 3 Runden gleichmäßiger wie bei der 1. Standortbestimmung ein Monat davor aber insgesamt auf höheren Niveau zu absolvieren.

Bist du deppert, und es hat tatsächlich funktioniert! Einzelne Läufer oder Kleingruppen trugen das ihrige dazu bei, mich auf Zug zu halten und als ich die letzten paar hundert Meter gesehen hab, dass sich da noch was unter 1h22min ausgehen könnt, hab ich die Fusserl nochmal so richtig fliegen lassen J.

Eine neuerliche Personal Best in 1h21min57s (pace 3min53s) waren das Endergebnis, Gesamt 13. von 330 HM Startern, 2. Platz in der M50, nur der geniale Wolfgang Wallner war noch (um ca. 2-3 Lichtjahre) schneller in dieser AK. Sehr Geil!!!

Kopf hoch heißts´ für Markus der seit dem Herbst verletzungsbedingt noch keinen einzigen längeren Lauf trainieren konnte und mit einem großen Kämpferherz ein respektables Ergebnis eingefahren hat. Die ersten Schneeglöckerl machen noch keine Laufsaison und du wirst die Marouschek´sche Rangordnung wieder „step by step“ herstellen, keine Frage!

Ergebnisliste

Gsund bleiben,

Euer Stefan