Ironman 70.3: HEINZ

Nachdem ich mir zum 50er ein Cervelo Triathlonrad gegönnt habe, …

Heinz 50er_ 221a
… aber das vorige Jahr gesundheitlich nicht ganz nach meinen Vorstellungen verlief, fasste ich irgendwann im März 2013 den Entschluss, es heuer in St. Pölten zu probieren.

Nach 8-wöchigem für mich  intensivem Training (für Michi wäre es gerade mal Regenerationstraining) fühlte ich mich relativ
gut, um den Ironman auch mit Spaß zu finishen.

Meine Teamleitertätigkeit an der Labe übernahmen dankenswerterweise Walter und Erika. Danke nochmals!

Der Wettergott meinte es am Ironmanwochenende leider nicht gut, so wurde zum Schutz einiger Übereifriger das Schwimmen abgesagt. Nachdem dann der Radstart auch in Wellen durchgeführt wurde und ich wieder fast zu spät zum Start kam, hatte ich auch keine Zeit um nervös zu sein.
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Bei 8 Grad und etwas Wind ging´s gleich einmal auf die Autobahn , wo der Wind kein Nachteil war. In Krustetten standen die ersten straßenmakierenden LCU Fans Monika und Fred.

2013-06-08 15.18.17b

Entlang der Donau meinte es der Wind nicht unbedingt gut mit mir und so war ich froh, als ich Richtung
Gansbach abbiegen durfte. Die Bergwertung war wie immer lässig zu fahren und dann blies mich der Wind Richtung Schweinern. Eine kleine Bergwertung nach Landhausen und dann starker Seitenwind begleiteten mich zurück nach St. Pölten. Nachdem ich mit 3:10:04 schneller als erwartet war, ließ ich mir
in der Wechselzone etwas mehr Zeit.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

So, nun noch einen Halbmarathon zum Auslaufen und dann wäre es schon geschafft. Ganz so war es dann nicht, aber bei der Stimmung an der Strecke und vor allem bei der LCU Labe, …
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
… wo es immer Sonderbeifall gab, war der HM zu schaffen. Josef ist auch 2 mal ein Stückchen für Extra- Motivation mitgelaufen. Die 1:52:46 vergingen wie im Flug und ich durfte mit einem breiten Grinsen, so wie ich mir das vorgestellt hatte, ins Ziel einlaufen:
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Mit meinen 5:09:49 bin ich mehr  als zufrieden, in der Wechselzone ( ca. 7:00 Min.) ist noch Verbesserungspotential. Nachdem heuer das Schwimmen abgesagt wurde, war es eigentlich kein richtiger 70.3 sondern nur ein 69.1er. Gut, dann nochmals trainieren und vielleicht gibt´s 2014 einen richtigen Ironman 70.3 in St.Pölten.
Besonders möchte ich mich bei Erika bedanken, denn sie hat mir in den letzten Monaten alles, außer dem Trainieren, abgenommen.
Zum Schluss muss ich noch sagen:   LEIDER  GEIL!

Vielleicht finden sich für nächstes Jahr noch einige Ironmen.

Viele Grüße

Heinz