Andi Ostermann als Wachauer

Nach einem angenehmen Kaffeehausbesuch mit einigen Vereinskollegen
machten wir uns um 10 Uhr bei sehr guten Wetterbedingungen auf den Weg
von Spitz nach Krems. Mein Ziel war eine Endzeit unter 1 Std. 40
Minuten. Bernhard hatte dasselbe vor und wir lagen von Anfang an gut im
Zeitplan. Auch Heinz, der laut eigenen Angaben langsamer starten wollte
war uns von Anfang an dicht auf den Fersen 🙂

Wie auch Bernhard empfand ich ebenfalls die (Endlos)Schleife durch
Krems als sehr anstrengend. Ich hatte meinen inneren Schweinehund aber
gut im Griff, konnte mein Tempo halten und erreichte mit einer Zeit
knapp über 1 Std. 38 Min. ebenfalls eine persönliche Bestzeit. Das Bier
im Zielbereich hat mir dann besonders gut geschmeckt!